[Gesamt: 6   Durchschnitt:  4.5/5]

Das richtige Werkzeug erleichtert eigene Reparaturen an seinen Lokomotiven und Wagen sowie die routinemäßigen Wartungsarbeiten erheblich. Das folgende Werkzeugset sollte jedoch in jeder Modellbahn-Werkstatt auf jeden Fall vorhanden sein.

Modellbahn reparieren mit dem richtigen Werkzeug

Modellbahn reparieren mit dem richtigen Werkzeug

Werkzeug zum Modelleisenbahn selber reparieren

  1. eine Pinzette
    für filigrane Arbeiten wie Haftreifen wechseln, Bürsten wechseln und Bürstenandrückfedern lösen, Schaltschieberfedern einhängen und Fixierung von Bauteilen beim Löten.
  2. Uhrmacher-Schraubenzieher 2,9mm
    Für alle Schrauben an Märklin H0 Lokomotiven (Fahrgestell, Gehäuse, Drehgestelle, Motorschild, Pantographen, Schleifer und Fahrtrichtungsschalter).
  3. Uhrmacher-Steckschlüssel 3,5mm
    Zum Festschrauben und Lösen von Sechskantmuttern und Sechskantschrauben an Treibstangen von Dampflokomotiven und E-Loks.
  4. Uhrmacher-Steckschlüssel 3,0mm
    Für 3,0 Millimeter Sechskantansatzschrauben und Muttern.
  5. Flachspitzzange
    Eine Flachspitzzange eignet sich vor allem für kraftaufwendige Arbeiten (Kupplung gerade biegen, Umschaltbügel am Umschalterelais nachjustieren, Mittelstellung der Schaltwippe am Umschalter einstellen.
  6. Lötkolben
    Für Lötarbeiten an einer Modelleisenbahnen genügt ein handelsüblicher kleiner Lötkolben mit schmaler Spitze und maximal 30 Watt.

Bilder zum Thema „Modelleisenbahn reparieren“

Märklin Lok-Service: Wartung Pflege Reparatur

Märklin Lok-Service: Die Service-Anleitung vom MoBa-Hersteller